Media

Download e-book for kindle: Aktuelle Perspektiven des Marketingmanagements: Reflektionen by Oliver Klante (auth.), Oliver Klante (eds.)

By Oliver Klante (auth.), Oliver Klante (eds.)

ISBN-10: 3834911100

ISBN-13: 9783834911100

ISBN-10: 3834998346

ISBN-13: 9783834998347

Das advertising and marketing eines Unternehmens und seiner Leistungen bedarf im sich ständig verschärfenden Wettbewerbsumfeld eines guten Managements. Dabei kommt speziell der Markenführung, der Mediaplanung und in zunehmendem Maße auch der nachhaltigen Unternehmensführung eine besondere Bedeutung zu, handelt es sich hier doch um die Managementbereiche, die für die aktuellen und potenziellen Kunden eines Unternehmens das größte Kontakt- und Identifikationspotenzial besitzen.

Die Untermauerung dieser Bereiche mit theoretischer Forschung und praktischer services ist seit über zehn Jahren Anliegen von Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg. Sein Lehrstuhl für Marketingmanagement an der Handelshochschule Leipzig (HHL) versucht wie kein anderer in Deutschland, aktuelle Forschungstrends zu identifizieren, voranzutreiben und für Praktiker fassbar zu machen. Anlässlich des 50. Geburtstages von Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg soll diese Festschrift die Forschungsbereiche näher beleuchten und anhand aktueller Untersuchungsergebnisse einen perspektivischen Überblick über tendencies im Marketingmanagement geben.

Show description

Read Online or Download Aktuelle Perspektiven des Marketingmanagements: Reflektionen aus den Bereichen Holistic Branding, Media Management und Sustainability Marketing PDF

Similar media books

Des Freedman's The Contradictions of Media Power PDF

Media energy is an important, even supposing usually taken with no consideration, idea. We think, for instance, that the media are 'powerful'; in the event that they weren't, why may there be such a lot of controversies over the rules, keep watch over and influence of communicative associations and approaches? extra, we suppose that this 'power' is one way or the other frustrating; audiences are frequently taken care of as hugely liable to media impression and an excessive amount of 'power' within the arms of 1 association or person is obvious as dicy and in all likelihood risky.

Siegfried Zielinski's [...After the Media]: News from the Slow-Fading Twentieth PDF

The media are actually redundant. In an outline of advancements spanning the earlier seventy years, Siegfried Zielinski’s [ . . . After the Media] discusses how the technique of technology-based conversation assumed a systemic personality and the way thought, artwork, and feedback have been operative during this strategy. Media-explicit considering is contrasted with media-implicit inspiration.

Extra info for Aktuelle Perspektiven des Marketingmanagements: Reflektionen aus den Bereichen Holistic Branding, Media Management und Sustainability Marketing

Sample text

2004): Emotion allein ist dem Konsumenten zu wenig, in: Lebensmittelzeitung, S. 73-75. , Meffert, H. (2008): Marketing, 10. , Wiesbaden. -R. (2005): Moderne Markenführung. Grundlagen, Innovative Ansätze, Praktische Umsetzungen, 4. , Wiesbaden. -R. (2008): Strategie und Technik der Markenführung, München. Fanderl, H. (2005): Prominente in der Werbung – Empirische Untersuchung zur Messung, Rezeption und Wirkung auf Basis der Markenpersönlichkeit, München. Fischer, O. 2002, S. 8. Freundt, T. (2006a): Emotionalisierung von Marken – Inter-industrieller Vergleich der Relevanz emotionaler Markenimages für das Konsumentenverhalten, Wiesbaden.

1997), Nr. 7, S. 70-75. , McAlister, L. (1992): Promotion Has a Negative Effect on Brand Evaluations – Or Does It? Additional Disconfirming Evidence, in: Journal of Marketing Research, Vol. XXIX (1992), February, S. 143-148. B. (1996): Erosion and Variability in Brand Loyalty, MSI, Report Nr. 96-114, Cambridge/MA 1996. -R. , Herrmann, A. ): Handbuch Produktmanagement, Wiesbaden 2000, S. 189-218. -R. : Erfolgsfaktor Marke: neue Strategien des Markenmanagement, Wiesbaden 2001, S. 71-89. , Wicke, A.

Es bleibt festzuhalten, dass sowohl auf Basis der Beurteilung der Agenturexperten als auch auf Basis zahlreicher Studien häufige Preisaktionen im Handel kurzfristig den Absatz einer Marke erhöhen, langfristig dagegen zu einer Erosion der Marke beitragen. a. in Form von Markenimage- und Markenvertrauensverlusten vorausgeht. a. die Veränderungen von Markenimage und Markenvertrauen zu erfassen sind. 2 Erosionsketten aufgrund fehlender Einzigartigkeit und mangelnder Innovationskraft der Markenartikel Während bei der Analyse häufiger Preisaktionen im Handel festgestellt werden konnte, dass sich kurzfristig einzelne psychographische und ökonomische Größen bei zahlreichen Marken positiv verändern, so fällt bei der Analyse der Marken, deren primäre Erosionsursache auf eine fehlende Einzigartigkeit und mangelnde Innovationskraft zurückzuführen ist (vgl.

Download PDF sample

Aktuelle Perspektiven des Marketingmanagements: Reflektionen aus den Bereichen Holistic Branding, Media Management und Sustainability Marketing by Oliver Klante (auth.), Oliver Klante (eds.)


by Ronald
4.4

Rated 4.85 of 5 – based on 46 votes